Anerkennungspreis Bühnenkunstpreis des Landes OÖ 2020/21

Der Anerkennungspreis in der Saison 2020/21 wird dem Theater in der Kulturfabrik Helfenberg für die Produktion „Shakespeare in Love“ verliehen. Dem gesamten Organisations- und Produktionsteam ist es in hervorragender Weise gelungen. den neuen Open Air-Spielort auf der Burg Piberstein zu bespielen. Das 16-köpfige Schauspielensemble entführte das Publikum in die Welt Shakespeares und die knapp zweistündige Aufführung samt großartiger Kulisse bot Sommertheater auf höchstem Niveau.

 

 
 

 

PREMIERE
MI 27. JULI 2016, 19.30h

WEITERE VORSTELLUNGSTERMINE
FR 29. / SA 30. / SO 31. JULI 2016
MI 3. / DO 4. / FR 5. / SA 6. / SO 7. AUGUST (17h)
MI 10. / DO 11. / FR 12. / SA 13. / SO 14. AUGUST
Vorstellungsbeginn jeweils um 19.30h
Sonntag 7. August, Beginn 17h


AUSSTELLUNG im Foyer der Kulturfabrik
Werke von Clemens Andel, Hermann Eckerstorfer und Gerhard Doppelhammer.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2016

Wie im Himmel

Schauspiel mit Musik von Kay Pollak, nach dem gleichnamigen Kinofilm
Deutsch von Jana Hellberg

 

mit Oliver Huether | Julia Frisch | John F. Kutil | Stephanie Schreiter | Angela Waidmann | Peter-Andreas Landerl | Nicola Gerbel | Markus Weitschacher | Ingrid Höller | Michael Joachim Heiss | Dominik Revertera | Dieter Kölbl & SängerInnen aus Chören der Umgebung...

 

Inszenierung: Brigitta Waschnig
Musikalische Leitung: Andrés Garcia
Bühnenbild: Reinhard Taurer
Kostüme: Natascha Wöss

Produktionsleitung: Gabriele Revertera & Elisabeth Wolkerstorfer

 

Der Höhenflug des international gefeierten Stardirigenten Daniel Dareus findet ein abruptes Ende, als er auf offener Bühne zusammenbricht. Er kehrt zur Erholung in das Dorf seiner Kindheit zurück und wird dort vom vernachlässigten, aber sehr begeisterungsfähigen Kirchenchor zur Mitarbeit überredet.

Während der Chor unter Daniels unkonventioneller Leitung aufblüht, schlagen ihm im Dorf auch Misstrauen, selbstgefällige Bigotterie und schließlich erbitterter Widerstand entgegen, denn das neu erwachte Selbstbewusstsein seiner Sängerinnen und Sänger passt nicht jedem in den Kram...

Kay Pollaks erfolgreicher Kinofilm von 2004 als Schauspiel mit viel Gesang in der Helfenberger Kulturfabrik: eine berührende Geschichte über Solidarität, Lebensfreude und die heilende Kraft der Musik.