Andreas Baumgartner
Inszenierung und Stückfassung

Andreas Baumgartner wurde 1973 in Vöcklabruck geboren und ist seit der Saison 2003/04 als künstlerischer Leiter und Geschäftsführer im Theater des Kindes tätig. Er studierte Schauspiel an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz. Es folgten diverse Engagements als Schauspieler u. a. am Landestheater Salzburg, Landestheater Linz und Landestheater für Vorarlberg. Noch während des Studiums gründete er mit StudienkollegInnen die Gruppe „TheaterUnser“, die bis 2004 vorwiegend in Linz und Oberösterreich mit ungewöhnlichen Aufführungskonzepten aktiv war. Von 2001 bis 2007 leitete er das Sommertheater Schwanenstadt, wo er auch als Regisseur und Schauspieler tätig war. Besonders die Entwicklung von zeitgemäßen Stücken und die Zusammenarbeit mit diversen AutorInnen und MusikerInnen (u.a. Konstantin Wecker, Georg Ringsgwandl, Hans Söllner und Andy Baum) liegen ihm besonders am Herzen. Fallweise ist er auch als Schauspieler bei diversen Sommertheaterproduktionen zu sehen – u.a. als „Herr von Fett“ in „Liebesgeschichten und Heiratssachen“ in Helfenberg 2018. Regiearbeiten u. a. für Vereinigte Bühnen Bozen, Theater an der Rott, Theater des Kindes und diverse andere.

Foto: Reinhard Winkler

David Baldessari
Musikalische Leitung

Nach diversen karrieretechnischen Abzweigungen fand der gebürtige Vorarlberger David Baldessari als Spätberufener den Weg zu einer Schauspielausbildung in Innsbruck, welche er 2015 mit der Bühnenreifeprüfung abschloss. Es folgten zwei Jahre im Ensemble JUNGE//HUNDE am Theater an der Rott in Eggenfelden. Seit 2019 ist er am Linzer Theater des Kindes engagiert. Als freischaffender Schauspieler, Autor, Regisseur und Musiker arbeitete er unter anderem für das Vorarlberger Landestheater, das Theater KOSMOS, die Universität Innsbruck, diverse (teils selbst produzierte) Off-Produktionen, sowie das Schäxpir-Festival in Linz. Zu seinen musikalischen Theaterarbeiten zählen "Pinocchio" (2017, Theater des Kindes, A. Kratzer), "Die Schöne und das Biest" (2018, Theater an der Rott, M.Schuh), "Die Zertrennlichen" (2019, Vorarlberger Landestheater, M.Brachvogel) sowie "Orpheus" (2020, Theater des Kindes, H. Mason), welches 2021 mit dem Jugendjury-Stella ausgezeichnet wurde.
www.davidbaldessari.com
Foto: Kurt Hörbst

Harald Bodingbauer
Bühnenbild

Geboren 1973 in Linz; absolvierte sein Schauspielstudium am Brucknerkonservatorium Linz; war danach als freischaffender Schauspieler unter anderem beim theaterSPECTACEL Wilhering, Theater im Hof Enns und bei der Improvisationstheatergruppe "Die Impropheten" tätig; von 2005 bis 2012 Ensemblemitglied am Theater des Kindes, wo er auch zweimal Regie führte; gibt regelmäßig Schultheaterworkshops, unter anderem für den u\hof: Theater für junges Publikum am Landestheater Linz  und das Kinder- und Jugendtheaterfestival Schäxpir; 2015 war er am Landestheater Linz in "Ronja Räubertochter" zu sehen, in der Spielzeit 2015/16 im Musical "Grand Hotel"; seit Jänner 2018 ist er im Theater des Kindes im Organisationsbereich tätig.

 

Angelika Daphne Katzinger
Kostüm

Angelika Daphne Katzinger MA, geboren 1982 in Linz, studierte textil.kunst.design an der Kunstuniversität Linz, und Mode an der Willem de Kooning Academie in Rotterdam. Parallel dazu stellte sie ihre künstlerischen Arbeiten in Ausstellungen aus und übernahm die Ausstattung zahlreicher Werbefilme und Musikvideos. In ihrer zweijährigen Assistenzzeit am Landestheater/Musiktheater Linz entstanden eigene Arbeiten als Ausstatterin im Bereich Kostüm und Bühnenbild, darunter die Kinderoper 'Raus aus dem Haus' und 'Die Kameliendame'. Mit der freien Theatergruppe Musentempel verwirklichte sie 'Mary Stuart' und im selben Jahr stattete sie das Musikvideo 'The Princess' des international bekannten Musikers Parov Stelar aus. 2017 entwickelt sie  das Kostümkonzept der beiden österreichischen Kurzfilmproduktionen 'Snakebite' und 'Relictus'. Sie arbeitete als Kostümassistentin bei der TV Produktion SOKO Linz mit. 2021 folgten unter anderem 'Shakespeare in Love' (Kostüm) Theater in der Kulturfabrik/Helfenberg und die Landestheater Linz Produktion 'Mongos' (Bühne und Kostüm. Im Theater des Kindes ist sie erstmals als Kostümbildnerin bei der Produktion 'Auf Ötzis Spuren' tätig. 2022 entwickelt und realisiert sie das Kostümbild für den Pilotfilm der imaginären Sitcom 'COMRADES' des Künstlers Sam Bunn (Premiere vrs. 2023).
www.daphnekatzinger.at

Lena Hacker-Setzwein
Choreographie

Lena Hacker-Setzwein wurde in München geboren. Nach der Musicalausbildung an der MMESA München schloss sie die Tanzausbildung an der Iwanson School of Contemporary Dance 2009 in München ab. Nach Arbeiten als freiberufliche Tanzpädagogin und Choreografin in Wien verlegte sie ihren Lebensmittelpunkt nach Linz, wo sie choreografische Arbeiten für die Lange Nacht der Bühnen, das tanzhafenFestival und das Festival sicht:wechsel realisierte. Außerdem wurde sie als Gastchoreografin am Landestheater Oberpfalz für die Produktionen Faust I & II (Regie: M Fabian), Xanadu (Regie: D. Grünauer) und die Rocky Horror Picture Show (Regie: C. Ghanipour) engagiert. Seit 2022 ist sie neben ihrer tänzerischen Tätigkeit als Schauspielerin und Pädagogin für das Österreichische Zentrum für Kriminalprävention tätig.

Helmut Janacs
Lichtdesign

 
ist 1966 in Linz geboren. Nach der Lehre zum Elektriker ist er seit 1986 am Landestheater Linz in der Abteilung Beleuchtung beschäftigt. 1991 legte er in Wien die Prüfung zum Beleuchtungsmeister ab. Neben der Organisation gehört auch die Lichtgestaltung für die hauseigenen Produktionen zu seinem Betätigungsfeld. Seit 2010 ist Janacs stellvertretender Leiter der Beleuchtung und für den Standort Promenade Schauspielhaus zuständig. Seine Erfahrungen in Lichtgestaltung konnte er auch durch mehrjährige Tätigkeit bei den Salzburger Festspielen sammeln.

Werner Hofbauer
Lichtdesign/Abendtechnik

 
In Helfenberg aufgewachsen, ist Werner als Konstrukteur und Projektleiter im Sondermaschinenbau tätig.
Neben Abstechern in die Film- und Eventbranche hat er das Theaterhandwerk in Helfenberg erlernt. 
Als Abendtechniker, Lichttechniker und Lichtdesigner arbeitet Werner seit 2009 in der Kulturfabrik und beim Theater Helfenberg.

Johannes Starmühler
Regieassistenz/Abendspielleitung
Ein Mann

 
wurde 1982 in Graz geboren. Er studierte Geschichte an der Universität Wien. Ist unter anderem tätig als freischaffender Texter, Musiker, Regieassistent, Bühnenbildner, Dramaturg, Kleindarsteller und Performer u.a. in Wien, Linz, Klagenfurt, Graz und Eggenfelden.

Bianca Fenzl-Singer 
Maske

Friseurmeisterin, Maskenbildnerin, Perückenmacherin, Naturfriseurin; 1981 in St. Stefan am Walde geboren und aufgewachsen, lebt sie seit 2011 mit ihrem Mann und ihren 3 Kindern in Sarleinsbach. Sie war bereits für mehrere Theatergruppen für Maske und Frisuren zuständig und ist in Haslach auch schon selbst auf der Bühne gestanden. In ihrer Freizeit arbeitet sie gerne im Garten oder stellt selbstgemachte Naturkosmetik und handgerührte Schokolade her.


Florian Eschelbach
Produktionsleitung

1986 in Mannheim geboren, wohnhaft in Wien. Er studierte an der Universität Wien Theater-, Film- und Medienwissenschaft. Seine praktische Tätigkeit im kulturellen Sektor begann er 2011. Sowohl am Schnawwl Mannheim als auch am Jungen Theater Münster (JTM) war er in den folgenden Jahren immer wieder als Regieassistent tätig, am JTM zeitweise zudem als Assistent der Leitung. In Österreich assistiert er seit 2014 u. a. am DSCHUNGEL Wien oder bei makemake produktionen, bei tangent Collaboration. 2018 Produktionsleitungen ebenda für die Produktion „Von den wilden Frauen“ – welche im selben Jahr den STELLA-Darstellender.Kunst.Preis für junges Publikum erhielt – und für deren Festival Zukunftsbüro in St. Pölten, das in Kooperation mit dem Landestheater Niederösterreich und dem Festspielhaus St. Pölten realisiert wurde sowie für „Horses“ beim Werk X-Petersplatz. Er arbeitete im Organisationsteam mehrmals beim Halbstark Festival Münster sowie beim SCHÄXPIR Festival Linz und beim Think Big Festival München. Zudem als Assistent der Festivalleitung des Happy New Ears Festivals am Nationaltheater Mannheim. Seit Oktober 2020 ist er als Geschäftsführer der ASSITEJ Austria tätig.

 

Gabriele Revertera  
Produktionsleitung

ist in Gmunden geboren. Sie beendete eine Pädagogische Ausbildung in Wien. Des Weiteren war Sie für Styling und Werbung bei Werbung und Film zuständig. 2000 – 2007 Teilhabe an der Eventagentur „perfectprops“. Sie lebt seit 1991 in Helfenberg ist verheiratet hat 2 Kinder. Seit 2011 Obfrau des Theatervereins „Persephone“.

Elisabeth Wolkerstorfer 
Produktion/Ticketing

Geboren in Arnreit, Ausbildung zur Diätologin und Ernährungspädagogin. Lehrtätigkeit an der HLW Rohrbach seit 1999 und Praxis für Ernährungsberatung seit 2003; Lebt seit 1994 in Helfenberg, verheiratet, 2 Kinder. Seit 2011 Obfraustellvertreterin des Theatervereins „Persephone“.