John F. Kutil
Inszenierung

arbeitet seit 1990 als freier Schauspieler, Regisseur, Improtrainer und CliniClown (u. a. Salzburger Landestheater, Landestheater Linz, Vereinigte Bühnen Graz, Theater des Kindes Linz, Theater Phönix). In Helfenberg war er in „Der Drache von Helfenberg“, „Wie es euch gefällt“, „Noch ist Polen nicht verloren“, „Ganz unter uns“ und „Wie im Himmel" als Schauspieler zu sehen. 2009 wurde er mit dem OÖ Landeskulturpreis für Bühnenkunst ausgezeichnet, unter anderem für seine herausragenden Leistungen als Regisseur im Kinder- und Jugendtheater. Von 2011 - 2016 war John F. Kutil Künstlerischer Leiter des u\hof: Theater für junges Publikum am Landestheater Linz. In Helfenberg inszenierte er die Gilbert&Sullivan Operetten „Der Mikado“ und „Die Piraten von Penzance" sowie Nestroys „Der Talisman“.
Seit 2011 ist John F. Kutil gemeinsam mit Brigitta Waschnig und Henry Mason im künstlerischen Leitungsteam des Theaters in der Kulturfabrik.

 

Stefan Galler
Musik

ist 1986 in Niederösterreich geboren und betreibt ein Musik-Studio in Leipzig. Nach abgeschlossener Schulbildung zog er 2007 nach Wien um seine erste Erfahrungen auf den Wiener Bühnen und in Wiener Proberäumen zu sammeln. Neben seiner Tätigkeit als Live-Musiker und Songschreiber in Bands wie "The Void", "Lasko" oder als Solo-Musiker, die ihn durch Österreich, Deutschland und England führten, arbeitete Stefan unter anderem als Tontechniker bei Film und Fernsehen in Produktionen wie „Echte Wiener” oder „Fauner Consulting”. Seit einer ausgedehnten Weltreise und einem daraus entstandenen Musikalbum gemeinsam mit Fabian Burstein (KITSCH – Ping Pong Boys), lebt Stefan in Leipzig und schreibt und produziert Lieder und Musik.  www.stefangaller.com

Roland Ploner
Bühne

wurde am 1968 in Salzburg geboren. Nach dem Schulabschluss führte ihn sein Weg zu einer Kupferschmiedlehre in Linz (1984), wo er bis 1994 als Facharbeiter tätig war; während dieser Zeit war er in Neuseeland ein Jahr lang freier Mitarbeiter bei „St Clair Copper Cookware“. Auf der Suche nach einer beruflichen Veränderung begann er am Theater Phönix, wo er bis 2005 als Werkstättenleiter und Bühnenbildner an mehr als 130 Theaterproduktionen arbeitete. Seit 2005 ist Ploner freier Bühnenbildner und -techniker für zahlreiche renommierte Häuser und Festivals in ganz Österreich, u.a. AEC, Theater des Kindes, Cosmos , K.L.A.S., Bühne 04, Vorarlberger Projekttheater, Waldviertler Hoftheater, Herbsttage Blindenmarkt, Kulturquartier OÖ, Burgfestspiele Perchtoldsdorf, Schloss-Spiele Kobersdorf, Festspiele Stockerau. Gleichzeitig ist Ploner in der Privatwirtschaft tätig (verschiedenste Auftragsarbeiten im Bereich Metall – Holz – Glas). Seine eigene Produktion umfasst Möbel und Shopdesign, sowie Messer aus Kupfer und Kupferlegierungen. Er lebt mit Patchworkfamilie in Linz und Vorderweissenbach. 

 

Richard Stockinger
Kostüm

wurde in Rottenmann in der Steiermark geboren. Nach der fünfjährigen Ausbildung an der HGBLA für Mode und Bekleidungstechnik Linz folgte dort direkt im Anschluss 1994 bis 1995 die Meisterklasse fürs Damenkleidermachergewerbe mit der Meisterprüfung als Abschluss. Von 1995 bis November 2000 absolvierte Richard Stockinger ein Lehramtsstudium „Textiles Gestalten und Werken und Bildnerische Erziehung“ an der Kunstuniversität Linz. Am Landestheater Linz begann er im März 2002 als Assistent für Kostüm- und Bühnenbild und seit September 2007 ist er dort Leiter der Kostümabteilungen. Zu seinen künstlerischen Arbeiten zählen mehrere Ausstellungen in Linz, eine Produktion an der Staatsoper Hannover, sowie zahlreiche Bühnen- und Kostümbilder für Produktionen am Landestheater Linz sowie für die freie Theaterszene in Oberösterreich.

 

Johannes Rauter
Licht

wurde 1975 in Linz geboren und ist gelernter Elektromechaniker und Maschinenbauer. Seit dem Jahr 2000 als Mitbegründer und Darsteller der Jonglier- und Kleinkunstgruppe „Mindspinners“ mit Auftritten auf nationalen und internationalen Veranstaltungen und Festivals unterwegs (www.mindspinners.at). Lichttechniker bzw. Lichtdesigner seit über 10 Jahren bei verschiedenen Tanz-, Theater- und Musikproduktionen unter anderem für den Posthof Linz, SCHÄXPIR-Kindertheaterfestival, Ars Electronica Festival, Wagnerfestival Wels, Klangwolke Linz sowie 2016 bei „Wie im Himmel“ und 2017 bei Wie man Götter dämmert" in Helfenberg.

Gabriele Revertera und Elisabeth Wolkerstorfer
Produktionsleitung

Gabriele Revertera  in Gmunden geboren. Pädagogische Ausbildung in Wien. Styling und Ausstattung bei Werbung und Film. 2000 - 2007 Teilhabe an der Eventagentur „perfectprops“. Lebt seit 1991 in Helfenberg, verheiratet, zwei Kinder. Seit 2011 Obfrau des Theatervereins „Persephone“ und Produktionsleitung beim Helfenberger Sommertheater.

Elisabeth Wolkerstorfer  Geboren in Arnreit, Ausbildung zur Diätologin und Ernährungspädagogin. Lehrtätigkeit an der HLW Rohrbach seit 1999 und Praxis für Ernährungsberatung seit 2003; Lebt seit 1994 in Helfenberg, verheiratet, 2 Kinder; Gemeinderätin und Obfrau des Ausschusses für Schule, Sport und Kultur. Seit 2011 Obfraustellvertreterin des Theatervereins „Persephone“.