Henry Mason
Inszenierung

wurde 1974 in London geboren, wuchs in Deutschland und Österreich auf und studierte Theaterpraxis und Germanistik an der Universität von Exeter, GB. Seit 1996 arbeitet er als Regisseur, Autor und Schauspieler für Sprech- und Musik-theater, seit 2001 regelmäßig für junges Publikum. Er inszenierte und schrieb u.a. für die Volksoper Wien, Oper Dortmund, RSAMD Glasgow, Sommerspiele Klosterneuburg, Sommer-spiele Melk, Theater Phönix, Landestheater Linz, Stadttheater Klagenfurt. Zahlreiche Stücke, Übersetzungen (Shakespeare, diverse Opernlibretti) und Liedtexte. Mason war Co-Leiter des Ensembles Theater Unser (1999-2001), Regisseur des Barockopernprojekts Opera da Camera (1996-2005) und Gründer des Shakespeareprojekts His Majesty’s Players (2005-2008). 2007-2009 war er Leiter des u\hof: Theater für junges Publikum am Landestheater Linz, 2009-2012 Oberspielleiter und stellvertretender künstlerischer Leiter am Theater der Jugend Wien. 2011 wurde er für den Nestroy-Theaterpreis nominiert; 2013 gab er sein Regiedebüt bei den Salzburger Festspielen. Seit 2011 gehört Henry Mason mit Brigitta Waschnig und John F.Kutil zu künstlerischen Leitungsteam des Theaters in der Kulturfabrik und inszenierte hier u.a. 2009 „Wie es euch gefällt“ und 2012 „Das Wintermärchen“, für das er mit seinem Team den oö Landeskulturpreis für Bühnenkunst erhielt.

www.henry-mason.com

Isabella Reder
Bühne

wuchs in Enns auf und studierte an der Kunstuniversität für industrielle und künstlerische Gestaltung Linz Malerei und Graphik. Während dem Studium begann sie am Landestheater Linz hinter der Bühne zu arbeiten und seit 2005 stattete sie einige Produktionen für dieses Haus aus. Weitere Bühnen- und Kostümbilder entstanden u. a. in Zusammenarbeit mit His Majesty´s Players und Theater Phönix, Camera da Opera, Stiftskirche St. Marien auf dem Berge in Herford, donauFESTWOCHEN im strudengau, Theater des Kindes Linz, Stadttheater Bad Hall, LIVA Linz, Salonorchester sInnfonietta, Teatro Cervantes de Malaga. Außerdem war Isabella Reder von 2009 bis 2013 Werkstättenleiterin für Bühne und Kostüm im Rahmen der Theateruni am Landestheater Linz. Seit 2011 ist sie Assistentin des Technischen Leiters des Theaterfestival SCHÄXPIR. Neben ihrer Tätigkeit als Ausstatterin illustrierte und gestaltete sie mehrere Programmhefte für Theaterproduktionen für Kinder.

Anna Katharina Jaritz 
Kostüme

wurde in Wien geboren. Nach einer Ausbildung zur klassischen Tänzerin am Konservatorium der Stadt Wien wechselte sie hinter die Kulissen und studierte Bühnengestaltung bei Erich Wonder an der Akademie der Bildenden Künste. Seit 2002 arbeitet Anna Katharina Jaritz als Ausstatterin, u.a. für die Macedonian Opera Skopje & National Opera Sofia, Theater Phönix Linz, Schauspielhaus Wien, Theater Drachengasse Wien, Schauspielhaus Salzburg, Carambolage Bozen, für das „Schrammel.Klang.Festival“ und das Theater Brauhaus in Litschau, Sommerspiele Altenburg, Festspiele Stockerau, Theater des Kindes Linz, Dschungel Wien und das Theater der Jugend in Wien. 2012 stattete sie „Das Wintermärchen“ in Helfenberg aus, eine Arbeit, für die sie als Teil des Leitungsteams den oö Landeskulturpreis für Bühnenkunst 2012 erhielt.

Franz Flieger Stögner 
Licht und Ton

wurde in Bad Ischl geboren. Nach einer Lehre als Maschinenschlosser studierte er an der Hochschule für Gestaltung in Linz (Meisterklasse Textil). Theatermusiken, Lichtdesigns und Bühnenbilder für diverse Theater, u.a. Theater Phönix, Helene Weinzierl/Laroque Dance, Landestheater Linz, junges schauspiel hannover. Bühnenmusiken u. a. für die Regisseure Heidelinde Leutgöb (u. a. „Die Schaukel“, „Romeo und Julia“), Michael Schachermaier und Henry Mason. 1995-1997 Technische Leitung bei der Peter Greenaway-Tournee "100 Objects that represent the World". 1993-2007 Beleuchtungsmeister bei den Salzburger Festspielen. Seit 2002 Technischer Leiter des SCHÄXPIR-Festivals. In Helfenberg zeichnete er u.a. bei „Der Mikado“, „Der Talisman“ und „Das Wintermärchen“ für Bühne und Licht verantwortlich.

William und Jean Mason
Produktionsleitung

William Mason ist Bassist, Schauspieler, Sprecher, Dirigent und Gesangspädagoge. Er wurde 1947 in London geboren. 27 Jahre lang war er Ensemblemitglied am Landestheater Linz (Oper, Musical und Schauspiel) und 1992 bis 2013 Professor für Gesang an der Anton Bruckner Privatuniversität. Er ist Gründer und Leiter des Vereins Opera da Camera, der sich seit 1996 hauptsächlich der szenischen und konzertanten Aufführung von weniger bekannten Meisterwerken der barocken Opernliteratur widmet. Seit 2010 ist er musikalischer Leiter der Leonfeldner Kantorei. In Helfenberg dirigierte er 2007 „Venus und Adonis“, 2008 „Der Drache von Helfenberg“ und 2010 „Der Mikado“, er war außerdem als Darsteller zu erleben, u. a. als Mikado und in Shakespeares „Wintermärchen“, für das er als Teil des Leitungsteams den oö Landeskulturpreis 2012 für Bühnenkunst erhielt. 

Jean Mason war von 1965 bis 1982 Berufssängerin, wechselte dann in die Erwachsenenausbildung als Englischlehrerin für die Volkshochschule Linz, die Voest-Alpine, das Magistrat Linz, das Museum Lentos, die Anton Bruckner Privatuniversität, das Landestheater Linz, die Oberbank u.v.a.m.
1996 gründete sie mit ihren Mann den Verein Opera da Camera und war bei zahllosen Theaterinszenierungen in Wilhering und beim Theater in der Kulturfabrik Helfenberg als Produktionsleiterin tätig.